Ausbildung

Welche Versicherungen brauchen Berufseinsteiger?

Nach Ausbildung oder Studium kommt endlich das Berufsleben. Dort warten viele neue und spannende Erfahrungen. Etwas Mut ist für den Karrierestart aber genauso unverzichtbar wie die richtigen Versicherungen. Denn es kann immer etwas passieren. Und wer sich frühzeitig absichert, spart auch meist Geld.

Während des Studiums oder einer schulischen Ausbildung sind junge Menschen über die Familienversicherung der gesetzlichen Krankenkasse noch mitversichert. So sparen sie sich etwas Geld. Ruft der erste Job oder startet die Berufsausbildung, müssen sich Berufseinsteiger selbst versichern.

Immer auf dem Laufenden bleiben und alle drei Wochen exklusiv Klartext von Jürgen Klopp erhalten.

Das gesetzliche Minimum

Die erwähnte Krankenversicherung ist dabei in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Auf den Webseiten der Krankenkassen oder auf Vergleichsportalen können sich Berufseinsteiger über das Leistungsspektrum sowie die Kosten informieren und nach ihren Bedürfnissen einen Anbieter auswählen. Wer ein Auto besitzt, muss außerdem eine Kfz-Versicherung abschließen. Und zu guter Letzt ist für einige Beamte im öffentlichen Dienst eine Diensthaftpflicht-Versicherung vorgeschrieben. Sie versichert Schäden, die während des Dienstes verursacht werden.

Mehr Versicherungen = mehr Schutz

Doch diese drei verpflichtenden Versicherungen allein reichen für Berufseinsteiger nicht aus. Welche Versicherungen benötigt ein junger Mensch aber beim Start seiner Karriere? Durch das Überangebot sind Berufsanfänger oft verunsichert. Deswegen klären wir, welche Versicherungen je nach Lebenssituation sinnvoll sein können.

Die Berufsunfähigkeits-Versicherung

Sie passt nicht nur vom Namen, sondern spielt eine wichtige Rolle beim Eintritt in das Berufsleben: die Berufsunfähigkeitsversicherung. Zu Beginn des Berufslebens möchte zwar niemand an den schlimmsten Fall denken, doch jeder vierte Mensch kann im Laufe seines Lebens seine ursprüngliche Tätigkeit nicht mehr ausüben. Ist die Leistungsfähigkeit im zuletzt ausgeübten Beruf mindestens um 50 Prozent reduziert, zahlt die Versicherung die volle Leistung. Außerdem ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für junge Menschen noch deutlich günstiger.

Eine günstigere Alternative kann eine Grundfähigkeit- bzw. Unfallversicherung sein. Sie zahlen, wenn die Berufsunfähigkeit in Folge eines Unfalls eintritt oder aber wenn ein Mensch eine Grundfähigkeit wie Sehen, Sprechen oder den Gebrauch seiner Hände verliert. Die Grundfähigkeitsversicherung ist besonders für Menschen interessant, die überwiegend körperlich oder handwerklich arbeiten.

Haftpflicht- und Hausratversicherung

Eine private Haftpflichtversicherung sollte am besten jeder haben. Ist einem versehentlich der Smart-TV des Kumpels heruntergefallen oder verletzt man einen Freund, übernimmt sie die Kosten für den entstanden Schaden. Übrigens kostet die private Haftpflichtversicherung im Jahr oft unter 100 Euro. Wer zum Berufsstart in einer eigenen Wohnung lebt und sein Hab und Gut absichern möchte, sollte darüber hinaus eine Hausratversicherung abschließen. Rohrbruch und Co. bereiten dann zumindest keine finanziellen Sorgen.

Diese Versicherungen werden später wichtig

Mit diesen Versicherungen ist ein Berufseinsteiger zunächst gut abgesichert. Darüber hinaus können auch folgende Versicherungen in Betracht gezogen werden: eine Rechtsschutzversicherung, die für Anwalts- und Gerichtskosten aufkommt, wenn es zum Beispiel Ärger mit dem Arbeitgeber oder Vermieter gibt, sowie eine private Rentenversicherung zur Absicherung des Ruhestands.

Berater ist Wegweiser durch Versicherungs-Dschungel

Mit den verpflichtenden Versicherungen erfüllen Berufseinsteiger zumindest die gesetzlichen Vorgaben. Darüber hinaus sind je nach Lebenssituation bestimmte Versicherungen ratsam, um sich abzusichern. Welche das im Einzelfall sind, erklärt Ihnen gerne unser kompetenter Berater. Er hilft jungen Menschen auch dabei, das eigene Budget nicht aus den Augen zu verlieren. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für ein persönliches Gespräch.

Besprechen Sie mit einem kompetenten Berater, welche Versicherungen für Sie wichtig sind.

Quellen:

www.absolventa.de

www.studium-ratgeber.de

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Bleiben Sie mit uns in Kontakt!

5A25DDAC-2F86-4E2E-B38A-8DF00BE568C1Created with sketchtool.
Share on facebook
Share on xing
Share on linkedin
Share on email

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie unter Datenschutz